Sportförderung leichtgemacht – mit den Sportkalendern 2016

Gründe, für einen Kalender gibt es viele – ob aus rein pragmatischen Gründen oder weil sich Kalender einfach jederzeit gut als Last-Minute-Geschenk unterm Weihnachtsbaum machen. Aber wusstet ihr, dass man mit den Jahreskalendern aus dem Sport sogar aktiv zur Sportförderung beitragen kann?

Auch für 2016 haben die Vereine und Verbände ihr Bestes gegeben, um mit emotionalen und ansprechenden Bildern Ihre Sportkalender 2016 zu veröffentlichen. Ob Volleyball, Rudern, Leichtathletik oder Schwimmen: hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und das Jahr 2015 hatte einiges zu bieten!

Wir unterstützen diese Initiativen und stellen euch auch dieses Jahr wieder ein paar dieser eindrucksvollen Kalender vor.

Bestelle auch du einen der Kalender und tue Gutes für den Sport!


Deutscher Ruderverband

Neben dem Kalender Attention – row! wartet der Deutsche Ruderverband gleich mit mehreren Kalendern auf und zeigt das Ruderjahr von der Jugendmannschaft bis zur Ü23-WM. Für 15 Euro können die Kalender beim Deutschen Ruderverband bestellt werden, ab einer Bestellmenge von 10 Kalendern sogar ohne Versandkosten. Ein Teil des Erlöses kommt der Nachwuchsförderung des DRV zu Gute: Für jeden bestellten Kalender fließen 3,- Euro in die Kasse der Deutschen Ruderjugend. Außerdem gibt es auch einen Tischkalender der Jahresübergreifend gültig ist.

Attention - Row! Kalender des Deutschen Ruderverbandes

Attention – Row! Kalender des Deutschen Ruderverbandes

Bestellinformationen Kalender U23-WM: http://www.rudern.de/


DTU-Wandkalender 2016

Jahreskalender 2016 mit 12 stimmungsvollen und emotionalen Bildern aus dem Triathlonjahr 2015 ist ab sofort für 18 Euro zu bestellen.

Wandkalender DTU

Wandkalender DTU

Weitere Informationen findet ihr hier!


Stiftung Thüringer Sporthilfe

Der Thüringer Sportkalender 2016  steht diesmal unter dem Slogan der Stiftung „Vom Talent zum Olympiasieger/Weltmeister“ und bildet jeweils einen Topathleten gemeinsam mit einem Nachwuchssportler ab.

sportkalender Thüringen 2016

Foto: THS/Mario Hochhaus

Der Kalender kann direkt in der Geschäftsstellen der Suhler Verlagsgesellschaft zum Preis von 12,00 € incl. MwSt. oder bei der Stiftung Thüringer Sporthilfe per Mail (info@thueringersporthilfe.de), Fax:  0361/34054-96 oder online auf www.thueringersporthilfe.de bestellt werden.

Der Erlös des Thüringer Sportkalenders für den sich Thüringer Spitzensportler wie Anja Schneiderheinze, Claudia Steger, Erik Lesser, Tino Edelmann, Tim Tscharnke, Sascha Benecken oder Patrick Beckert unentgeltlich zur Verfügung stellten, kommt der Nachwuchsförderung der Stiftung zu gute.


Deutscher Schwimm-Verband

Mit dem DSV-Schwimmkalender können alle sportlichen Highlights des Jahres nochmals Revue passiert werden lassen. Der Schwimmkalender 2016 ist für 13,90 Euro erhältlich.

Fotos: Angela Delissen, Michael Prüfert, Joseph Kleindl, Udo Lehmann, Jens Witte und picture alliance

Fotos: Angela Delissen, Michael Prüfert, Joseph Kleindl,
Udo Lehmann, Jens Witte und picture alliance

Hier geht’s zum Bestellformular!


DSC Volleyball Damen

Ein besonderes Highlight stellt dieser Kalender dar, denn er bildet die Volleyball-Damen einmal außerhalb des Sports in ästhetischen Bildern ab. Der Kalender kostet 22,00 Euro und ist im Online-Shop des DSC zu erwerben. Für 27,50 Euro gibt es den Kalender sogar mit original Autogrammen.

Foto: Amelie Jehmlich

Foto: Amelie Jehmlich

Printed by SAXOPRINT dem „Nationalen Förderer“ und „Offiziellen Druckpartner“ beim Deutschen Sportausweis.


Deutscher Alpenverein

„HIGH! 2016“, der DAV-Bergsportkalender, ist ab sofort erhältlich. Die Kosten belaufen sich auf 19,80 Euro (für DAV-Mitglieder; 24,80 Euro für Nicht-Mitglieder).

DAV-Bergsportkalender

DAV_Kalender_2016

Quelle: Christian Pondellz

Bestellungen unter: www.dav-shop.de


 

Deutsche Sportjugend

Der beliebte Bewegungskalender der Deutschen Sportjugend (dsj) erscheint in diesem Jahr unter dem Motto „Teilhaben und Vielfalt“ und bringt das Element Musik mit Bewegung in Verbindung. Zielsetzung ist es, „Kinder unterschiedlicher Herkunft, verschiedenen Alters oder mit und ohne Behinderung miteinander zu verbinden, den Kontakt zueinander zu stärken und eine gemeinsame Basis zu schaffen“. Der Kalender kann kostenfrei bestellt werden, nur die Porto- und Handlingkosten müssen übernommen werden.

dsj-Bewegungskalender Kinderwelt Kalender 2015

dsj-Bewegungskalender Kinderwelt Kalender 2016

Bestellinformationen unter: www.dsj.de


Ihr habt eigene Kalender, um Euren Verein oder Euren Sport zu unterstützen? Schickt uns eine Nachricht und wir nehmen den Kalender in dieser Liste auf!

Ihr habt noch keinen Kalender, wollt aber einen anfertigen lassen? Dann nutzt das Kalender-Angebot von Saxoprint, dem „Offiziellen Druckpartner“ des Deutschen Sportausweises – und mit dem Sportausweis sogar mit Sonderkonditionen für den Sport!

Weltmeisterschaft der Skibergsteiger in der Schweiz

DAV-Nationalteam reist mit Titelhoffnungen nach Verbier

Vom 6. bis zum 12. Februar 2015 findet in Verbier in der Westschweiz die 7. Weltmeis- terschaft im Skibergsteigen statt. Das DAV-Nationalteam reist hochmotiviert und mit berechtigten Hoffnungen auf vordere Plätze oder gar auf Weltmeistertitel zu dem Sai- sonhighlight. Die besten Chancen haben Toni Palzer (DAV Berchtesgaden), der aktuell den Gesamtweltcup anführt, sowie der amtierende Sprint-Weltmeister Sepp Rottmoser (DAV Tölz). Das Team komplett machen Toni Lautenbacher (DAV Tölz), Alexander Schuster (DAV Trostberg) und Cornelius Unger (DAV Berchtesgaden).

2015-WC-Andorra-Skibergsteigen-Foto-Seebacher-Lugger-1

Foto: Seebacher-Lugger

Erfolgsaussichten beim DAV-Nationalteam
Nachdem Toni Palzer in den letzten Jahren im Jugendbereich bereits alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab, ist ein Weltmeistertitel bei den Senioren dieses Jahr ausgewiesenes Saisonziel. „Ich will in einer der Disziplinen Weltmeister werden“, so Palzer. Dass er in Topform ist, hat Palzer in dieser Saison bereits gezeigt. Im ersten Weltcup gewann er das Individual Race und wurde im Sprint und im Vertical Race je- weils Zweiter. Auch im zweiten Weltcup der Saison holte er im Vertical Race Platz zwei und sicherte damit seine Führung im Gesamtweltcup. Weitere Hoffnungen auf einen Podiumsplatz kann sich Sepp Rottmoser machen. Der amtierende Weltmeister im Sprint zählt in seiner Spezialdisziplin zu den großen Favoriten und wird alles daran set- zen, seinen Weltmeistertitel zu verteidigen.

Fünf Disziplinen stehen auf dem Programm
Anders als beim Alpinski geht es beim Skibergsteigen für die Athleten mit Spezialbin- dungen, die im Aufstieg frei bewegliche Fersen ermöglichen, sowohl bergauf als auch bergab. Seit 2011 treten die Athleten in fünf Disziplinen gegeneinander an: Individual, Relay, Sprint, Team und Vertical. Eröffnet werden die diesjährigen Weltmeisterschaften am 6. Februar um 9.00 Uhr mit dem Rennen in der Disziplin Sprint. Am Wochenende finden die Vertical Races, bei denen nur aufgestiegen, aber nicht abgefahren wird, statt. Das Individual Race wird am Montag ausgetragen. Vor der beeindruckenden Ku- lisse des Mont-Gelé findet am Mittwoch der Teamwettbewerb statt und am Donnerstag bildet der Staffellauf (Relay) den krönenden Abschluss der Wettkampfwoche.

Das deutsche Team tritt in allen fünf Disziplinen an und darf sich bei entsprechenden Platzierungen auch Hoffnungen auf einen vorderen Platz in der Nationenwertung ma- chen.

(Quelle: DAV)

Sportkalender 2015: Sportförderung mal anders!

Das Jahr 2015 hat einiges zu bieten! Ob Rudern, Rettungssport, Leichtathletik, Alpinistik oder Schwimmen, für 2015 haben viele Sportarten, Vereine und Verbände die besten Bilder ausgesucht, um eindrucksvolle Kalender zu erstellen. Diese Kalender wurden erstellt, um den Sport zu fördern. Wir unterstützen diese Initiativen bei ihrem Vorhaben. Wir sind von jedem einzelnen Kalender begeistert und wollen diese Begeisterung mit Euch teilen.

Sei auch du dabei, um den Sport nachhaltig zu fördern. Bestellt einen der Kalender und tut Gutes für den Sport! P.S.: Denkt dabei auch an Weihnachten :-)

Deutscher Ruderverband

In den Ruder-Kalendern 2015 finden sich Bilder von der A-WM 2014 in Amsterdam, von der Junioren-WM 2014 in Hamburg und von der U23-WM in Varese (Italien). Für 18 Euro können die Kalender beim Deutschen Ruderverband bestellt werden, ab einer Bestellmenge von 10 Kalendern sogar ohne Versandkosten. Ein Teil des Erlöses kommt der Nachwuchsförderung des DRV zu Gute: Für jeden bestellten Kalender fließen 3,- Euro in die Kasse der Deutschen Ruderjugend.

Ruderkalender 2015 A-WM

Bestellinformationen Kalender Junioren-WM: www.rudern.de

Ruderkalender 2015 Junioren-WM

Bestellinformationen Kalender Junioren-WM: www.rudern.de

Ruderkalender 2015 U23-WM

Bestellinformationen Kalender U23-WM: www.rudern.de

Weitere Kalender unter www.rudern.de…


Stiftung Thüringer Sporthilfe

Unter dem Motto „Sportler kochen“ ist ab sofort der Thüringer Sportkalender 2015 für 11,- Euro erhältlich. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf kommt der Nachwuchsförderung der Stiftung zu Gute.

sportkalender_thueringen2015

Erik Lesser Sportkalender Thüringen 2015

 

Bestellung unter: www.thueringersporthilfe.de


Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Im Rahmen eines Fotowettbewerbs hat die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) viele Einsendungen erhalten und aus den 13 schönsten Bilder (Titelbild + 12 Monate) einen Kalender für 2015 erstellt. Die Kosten für den Kalender betragen 9,95 Euro.


Titelbild: Michael Siepmann

Bestellinformationen unter: www.dlrg.de


Deutscher Schwimm-Verband

Mit dem DSV-Schwimmkalender können alle sportlichen Highlights des Jahres nochmals Revue passiert werden lassen. Der Schwimmkalender 2015 ist für 13,90 Euro erhältlich.

dsv_schwimmkalender2015

Bestellformular unter: www.dsv.de


Deutscher Alpenverein

„HIGH! 2015“, der DAV-Bergsportkalender, ist ab sofort erhältlich. Die Kosten belaufen sich auf 19,80 Euro (für DAV-Mitglieder; 24,80 Euro für Nicht-Mitglieder).

DAV-Bergsportkalender

Bestellungen unter: www.dav-shop.de


Deutsche Triathlonjugend

Neues Design, größeres Format: Der DTU-Wandkalender 2015 ist ab sofort über die Deutsche Triathlonjugend erhältlich. Der Preis beträgt 18 € inkl. MwSt. und Versand – Vereine/Abteilungen, die 10 Kalender bestellen, erhalten zwei Exemplare kostenfrei dazu.

dtu-wandkalender2015

Bestellungen unter: www.triathlonjugend.de


Deutsche Sportjugend

Der bereits zum fünften Mal erscheinende Bewegungskalender der Deutschen Sportjugend (dsj) beinhaltet Sport-, Spiel- und Bewegungsideen basierend auf der Kinderleichtathletik. Gemeinsam mit der Deutschen Leichtathletik-Jugend wurden leicht umsetzbare Bewegungsideen zusammengestellt, die auf den typischen Bewegungsformen der Leichtathletik basieren. Der Kalender kann kostenfrei bestellt werden, nur die Porto- und Handlingkosten müssen übernommen werden.

dsj-Bewegungskalender Kinderwelt Kalender 2015

Bestellinformationen unter: www.dsj.de


Ihr habt eigene Kalender, um Euren Verein oder Euren Sport zu unterstützen? Schickt uns eine Nachricht und wir nehmen den Kalender in dieser Liste auf!

Ihr habt noch keinen Kalender, wollt aber einen anfertigen lassen? Dann nutzt das Kalender-Angebot von Saxoprint, dem „Offiziellen Druckpartner“ des Deutschen Sportausweises – und mit dem Sportausweis sogar mit Sonderkonditionen für den Sport!

Boulder-WM steigt im Münchner Olympiastadion

Vom 21. bis 23. August 2014 findet im Münchner Olympiastadion die IFSC Weltmeisterschaft im Bouldern statt. Viele Gründe sprechen dafür, dass das Event ein besonderes Highlight nicht allein im Münchner Veranstaltungskalender wird: der spektakuläre Sport an sich, die hervorragenden Chancen für das deutsche Team, das Rahmenprogramm, die Erfahrungen des Deutschen Alpenvereins (DAV) aus den Boulder-Weltcups der vergangenen Jahre an derselben Stelle und vieles mehr.

Die IFSC Weltmeisterschaft kommt zum perfekten Zeitpunkt nach München, denn so gut wie in dieser Saison war das deutsche Team noch nie. Allen voran der Frechener Jan Hojer vom DAV Frankfurt am Main, der mit seinem Gesamtsieg im diesjährigen Boulder-Weltcup das beste deutsche Ergebnis aller Zeiten eingefahren hat. Juliane Wurm vom DAV Wuppertal steht ihm kaum nach; sie holte sich den vierten Platz im in der Gesamtwertung des Weltcups und damit das zweitbeste deutsche Ergebnis überhaupt. Mit Lokalmatadorin Monika Retschy vom DAV München und Oberland und Stefan Danker vom DAV Landshut sind zwei weitere deutsche Athleten unter den Top-20 der Welt. Insgesamt stehen dem deutschen Team bei der WM fünf Damen- und fünf Herrenstartplätze zur Verfügung. Erwartet werden bis zu 200 Athletinnen und Athleten aus rund 35 Nationen.

Monika Retschy – Copyright DAV/ Nico Altmaier

Viermal hat der DAV das Finale des Boulderweltcups bereits veranstaltet – an derselben Stelle, an der die IFSC Weltmeisterschaft jetzt stattfinden wird. Jedes Mal kamen viele tausend Zuschauer, im letzten Jahr waren es sogar 12.000. Und die sorgten wie in den Jahren zuvor für eine Stimmung unter dem Glasdach des Olympiastadions, die mit der bei einem Fußball-WM-Endrundenspiel durchaus vergleichbar ist. Nicht zuletzt deshalb ist der Münchner Weltcup bei Zuschauern und Athleten sehr beliebt und bereits als Wettkampf-Klassiker fest etabliert.

Zu bewältigen sind die vielen Aufgaben nur dank der langjährigen Partner im Wettkampf-Bouldern, allen voran der Stadt München, die die IFSC Weltmeisterschaft nicht nur großzügig finanziell unterstützt, sondern an der Organisation tatkräftig mitwirkt. Die Olympiapark GmbH stellt einerseits die Wettkampflocation und viel Logistik drumherum zur Verfügung, beteiligt sich andererseits aber auch an der Bewerbung der Weltmeisterschaft. Der sportliche Ablauf wäre ohne die umfangreiche Unterstützung durch die Sektionen München und Oberland des DAV nicht zu stemmen: Insgesamt rund 100 Helferinnen und Helfer sind an allen drei Wettkampftagen im Dauereinsatz. Schließlich unterstützt Globetrotter die IFSC Boulder-Weltmeisterschaft mit erheblichen finanziellen Mitteln und gehört deshalb zu den großen Partnern.

Allein in München leben rund 170.000 Alpenvereinsmitglieder, etwa 50.000 davon sind Kletterer. Insgesamt dürfte die Kletterszene in der Landeshauptstadt rund 70.000 Aktive umfassen. Eindrucksvoll belegen diese Zahlen: München ist ganz klar die Kletterhochburg in Deutschland.

Mehr dazu beim Deutschen Alpenverein.