Constanze – ein Unternehmenszwilling in voller Fahrt

Mehrfache Gewinnerin von Medaillen bei internationalen Jugendmeisterschaften. Europameisterschaften, Weltchampionate, Europäische Jugendspiele. Die Seglerin Constanze Stolz gehört zu den erfolgreichsten jungen Seglerinnen der jüngeren Vergangenheit in Deutschland. Damit dass auch in Zukunft so bleiben kann, hat sich um die 18 Jahre alte Abiturientin mittlerweile eine illustre Gemeinschaft an sportlichen, beruflichen und wirtschaftlichen Förderern entwickelt. Schließlich träumen sie alle mit ihr gemeinsam den Traum vielleicht sogar von einer Teilnahme an Olympischen Spielen. Obwohl die Düsseldorferin sich gar nicht so auf das eine große Ziel festlegen mag. „Ich möchte mal ganz vorne mit dabei sein. An der Spitze“, sagt sie im Gespräch mit dem Sportausweis-Team von „Perspektive Gold – junge Sportler im Fokus“ und bezieht ihre sportlichen Sehnsüchte eher auf eine künftige dauerhafte Präsenz in der internationalen Elite. Die „Perspektive Gold“ wird sie auf ihrem Weg dorthin nun regelmäßig verfolgen und treffen.

Natürlich ist Constanzes Vorhaben ambitioniert. Aber dafür hat sie ja ihre Begleitungen. Mit ihren Eltern und Trainern koordiniert sie gemeinsam den Spagat zwischen der Heimat und dem Trainingsrevier an der Ostsee. Räumlich, inhaltlich, sportlich. Das Sailing Team Germany in voller Fahrt. Dazu kommen die Förderer. Das dokumentiert sich beispielsweise in ihrer Mitgliedschaft im Stockheim Team Rio Düsseldorf oder in der Begleitung durch ihren Heimatverein, den Düsseldorfer Yachtclub.

Eher im Hintergrund, aber an einer sehr entscheidenden Stelle, wirkt die Sportstiftung NRW. Sie ermöglicht der Psychologie-Studentin über die ARAG AG, neben dem Studium an der Fernuniversität Hagen auch ihre berufliche Entwicklung als sogenannter Unternehmenszwilling voranzutreiben. So lassen sich die Anforderungen von Ausbildung und Leistungssport wesentlich besser vereinbaren. „Individuelle Förderung nah am Athleten und mit dem Athleten“ hat sich die Initiative „Neue Generation Leistungssport“ der Sportstiftung NRW auf die Fahne geschrieben, zu der auch Constanze Stolz zählt.

Die Sportstiftung fördert dabei vor allem das sogenannte individuell erforderliche Fachkräfte- und Betreuungsumfeld des Topnachwuchses. Sie begleitet und moderiert dabei auch die schulische und berufliche Karriere junger Athleten. Zum Beispiel auf Basis der Initiative „200 Patenschaften für 200 Topathleten“ mit den Industrie- und Handelskammern von Nordrhein-Westfalen und unter der Federführung der IHK Köln.

Mehr Infos zum Thema:

www.ostseeferientraum.de/constanze_stolz/

www.sportstiftung-nrw.de

www.stockheim-teamrio.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *